BATWING - Nurflügel mit Spaßfaktor

Ein Nurflügel in der Spannweite ist alles andere als eine leistungsoptimierte Wunderwaffe - dennoch darf ein Modell auch nur mal Spaß machen!

Im Prinzip besticht die Konstruktion durch nichts Außergewöhliches. Warum also dann der Batwing?

Not macht erfinderisch - Schaumwaffelallergie, Cabrio- und Urlaubstauglichkeit waren die primären Konstruktionsziele!

So entstand eine Holzkonstruktion im Steckkastenprinzip. Getreu dem Motto "so einfach wie möglich". Dabei war mir ein teilbarer Flügel aus Transportgründen extrem wichtig ...

Aufbau
Der Batwing wird auf einer Depronschablone aufgebaut. Somit sind alle Rippenpositionen und der Pfeilungswinkel vorgegeben. Die Konstruktion der Wurzel- und Steckungsrippen gewährleisten einen rechtwinkligen Aufbau.

Die Konstruktion und Position der Rippenfüßchen ermöglicht einen Aufbau der Tragfläche inklusive der Unter- und Oberbeplankung der D-Box sowie der Endleiste in einem Zug. Ein Tragflächenverzug wird somit nahezug ausgeschlossen!


Gelesen 557 mal
Schlagwörter :